STARFACE UP – Deine Cloud-Telefonanlage

Cloud Telefonie Guide

1   Basics

1.1   Was ist STARFACE UP?

STARFACE UP ist die ideale Cloud-Telefonie Lösung für Start-Ups und kleine Unternehmen bis zu 10 Mitarbeitern.
Du brauchst nur eine STARFACE App (verfügbar für Windows, Mac, iOS und Android). Mehr brauchst Du nicht, um zu telefonieren. Du kannst am einfachsten über Dein Smartphone per App Anrufe tätigen, oder vom Laptop aus mit einem Headset telefonieren.
Diese Gespräche werden über unseren bereits integrierten Telefonie-Service STARFACE Connect abgewickelt.

Deine Anrufe gehen über Deine örtliche Festnetz-Telefonnummer – egal wo Du grade bist. Du kannst aus dem Urlaub auf den Malediven Sales-Gespräche führen mit Deiner geschäftlichen Telefonnummer – Du brauchst nur eine stabile Internetverbindung.
Die Konfiguration erfolgt über unser komfortables Dashboard unter login.starface-up.com.

Mit STARFACE UP hast Du maximale Flexibilität und Ortsunabhängigkeit. Du kannst monatlich die Anzahl der Nutzer anpassen, wie Du es grade brauchst. Dabei zahlst Du nur die Nebenstellen, die auch wirklich genutzt werden.
Ein weiterer Vorteil ist, dass Du und Deine Mitarbeiter von jedem Standort und von unterschiedlichen Endgeräten aus auf die Telefonanlage zugreifen könnt. Teure Hardwareinvestitionen sowie Wartungskosten? Gibt es nicht bei STARFACE UP.

1.2   Features

„Wir haben mehr als 150 Funktionen!“  Solche Aussagen hast Du bestimmt schon bei Anbietern anderer Telefonanlagen gelesen. Ehrlich gesagt, haben wir noch gar nicht gezählt, wie viele es bei uns sind. Entscheidend ist doch nicht, wie viele Funktionen, sondern dass die richtigen Funktionen vorhanden sind.

Wir haben uns auf die besonderen Vorteile konzentriert, die für Gründer, Start-Ups und kleine Unternehmen heutzutage wichtig sind:

  • Apps für Smartphone/PC/Mac
  • 20 Festnetznummern aus Deiner Stadt
  • Bis zu 10 Benutzer
  • Telefonate schon ab 0,9 ct/min*
  • Calls ortsunabhängig über WLAN oder Mobilfunknetz führen
  • Interner Chat und Videoconferencing
  • Desktop-Sharing und File Transfer
  • Telefonkonferenzen (spontan oder geplant)
  • Anrufgruppen
  • Faxversand & Fax2Mail
  • Zusätzliche Mailbox mit eigenem Ansagetext
  • Mailboxanrufe als Audiofile per E-Mail frei konfigurierbare Tastenbelegung
  • Monatlich kündbar
  • Präsenzanzeige

Und noch viele weitere Features …

1.3   Voraussetzungen

Für STARFACE UP brauchst Du nicht viel Technik, da wir diese zentral in der Cloud für Dich betreiben. Ein stabiler Internetzugang und ein Smartphone oder PC genügen. 
Bei STARFACE UP telefonierst Du über Voice-over-IP (VoIP). Deine Telefonate werden als Datenpakete über deine Internetleitung verschickt. Wenn Du die STARFACE UP Smartphone-App benutzt, nutzt Du die Datenverbindung Deines Mobilfunkanbieters oder WLAN. Ein 3G-Netz reicht dazu normalerweise aus. Wie viel Bandbreite letztendlich benötigt wird, hängt vom individuellen Nutzungsverhalten und der Mitarbeiteranzahl Deines Unternehmens ab. Pro Telefonat werden ca. 100 kbit/s (sowohl Up- als auch Download) als Bandbreite benötigt. Ein normaler DSL-Anschluss reicht in der Regel aus (wenn Deine Mitarbeiter die Bandbreite nicht mit anderen Anwendungen blockieren).

1.3.1   Internetzugang testen

Hier kannst Du testen, ob Dein Internetzugang grundsätzlich für STARFACE UP geeignet ist:
Erläuterung der Ergebnisse:
 
Ping (Verzögerung) – Der Wert sollte unter 150 ms liegen
Dieser Wert misst die Spanne zwischen dem Zeitpunkt zu dem eine Person etwas zu sagt und dem Zeitpunkt an dem die andere Person hört, was gesagt wurde. Latenz verursacht nicht automatisch Probleme in der Audioqualität, aber wenn die Verzögerung über etwa 150 ms liegt, ist diese Gesprächsteilnehmer hörbar. Wenn es ein Latenzproblem gibt, kann häufig ein einfaches Netzwerk-Tuning, das Problem lösen.
Jitter (Schwankungen) – Der Wert sollte maximal 10 ms betragen
Jitter tritt auf, wenn Sprachpakete mit unterschiedlichen Verzögerungen beim Empfänger ankommen. Sie führen zu einer schlechten Sprachqualität. Üblicherweise können diese durch die Defintion von QoS-Regeln oder Verringerung des Datenverkehrs im Netzwerk vermieden werden. Nutzer empfinden Jitter oft als schlechte Audioqualität.
Speed (Up- bzw. Download-Geschwindigkeit)
Für ein VoIP-Gespräch benötigst Du eine Geschwindigkeit von rund 100 kbps. Du solltest also eine ausreichende Bandbreite für die maximale Anzahl gleichzeitiger Telefongespräche haben. Rechne also mit 10 parallelen Gesprächen mit einer Up- und Downloadspeed von ca. 1 Mbps.
Ein gutes Ergebnis bei diesen Kennzahlen ist zwar keine Garantie, aber ein guter Hinweis, ob Dein Netzwerk für VoIP-Gespräche geeignet ist.

1.4   Grundüberlegungen

 Skalierbarkeit
Ist dir wichtig, eine Telefonanlage zu haben, die mit Deinem Unternehmen wachsen kann? Dann ist STARFACE UP genau das richtige, denn STARFACE UP basiert auf der preisgekrönten PBX-Technologie von STARFACE. Auf diese Lösung vertrauen tausende Unternehmen mit bis zu 3.000 Mitarbeitern.
Wenn Dein Unternehmen auf mehr als 10 Mitarbeiter wächst, wechselst Du ohne technische Umstellungen einfach auf das Produkt STARFACE Cloud. Dabei begleitet Euch – wenn gewünscht – ein zertifizierter STARFACE Partner aus Eurer Gegend.

Funktionsumfang
Wir zählen nicht die Menge der Funktionen, sondern wir liefern Dir die Funktionen, die man normalerweise als Startup oder kleines Unternehmen benötigt.
Falls Deine Ansprüche aber doch darüber hinaus gehen und Du bspw. komplexe Warteschleifen benötigst, kannst Du – wie bereits oben beschrieben – problemlos auf unsere „STARFACE Cloud“ wechseln. Hier findest Du alle Funktionen, die Du Dir von einer modernen Telefonanlage wünschst. Ein zertifizierter STARFACE Partner aus Deiner Gegend hilft Dir gerne bei der Konfiguration oder übernimmt das für Dich komplett.

Mobilität

Die Integration mobiler Endgeräte in STARFACE UP bietet viele Vorteile. Deine Mitarbeiter bleiben permanent und von überall auch unter ihrer Büronummer erreichbar. Bei ausgehenden Telefonaten zeigen sie ihren Gesprächspartnern ebenfalls die Büronummer an. Es ist keine separate Steuerung von eingehenden Anrufen im Büro und mobil mehr notwendig. Kein Anruf geht verloren!
Über den Chatstatus zeigst Du Deinen Kollegen immer, ob bzw. ab wann Du wieder erreichbar bist („Bin im Meeting bis 14 Uhr“).

1.5   Was ist IP-Telefonie?

Bei bei der VoIP- oder IP-Telefonie werden keine analogen Sprachinformationen übertragen, sondern digitale Datenpakete, die über ein öffentliches oder ein privates Netz versendet werden.
Für die Übermittlung der Daten ist die Art der Codierung sog. Codecs entscheidend, denn diese bestimmt die Qualität des Gesprächs. Diese werden von den beiden beteiligten Gesprächspartner „ausgehandelt“. Telefone und Softphones wählen normalerweise automatisch den qualitativ besten Codec, über den beiden Seiten verfügen.
Einige Codecs dienen im Gegensatz zum Standard G.711 dazu, eine möglichst geringe Datenrate zu erreichen. Dies ist bspw. bei einer sehr schlechten Internetverbindung sinnvoll.
Codecs wie G.722 werden für Telefonate in HD-Qualität gewählt. Die hervorragende Sprachqualität benötigt aber natürlich auch eine deutlich höhere Datenrate.
Sind die Daten am Endgerät des Empfängers angelangt, werden diese wieder entschlüsselt, denn nur so ist es uns als Menschen möglich, die erhaltenen Informationen zu verstehen.

2   Technologie

2.1   VoIP

Die Telefonie und alle weiteren Funktionen von STARFACE UP werden per Software in unseren Rechenzentren über das Internet via VoIP (Voice over IP) bereit gestellt. 
Ein Telefonanschluss ist nicht notwendig, denn die Telefongespräche werden mittels DSL-Anschluss über das Internet geführt. Die Sprachsignale werden in digitale Datenpakete umgewandelt und über ein IP-Netzwerk an den Empfänger verschickt. Die Sprachübertragung über das Internet und das Internet-Protokoll erfolgt ohne Zeitverzögerung. Die Gesprächsqualität entspricht mindestens dem Festnetzniveau, ist aber von der Qualität des Internetanschlusses abhängig.
Der Zugriff auf die virtuelle Telefonanlage ist weltweit von jedem beliebigen Standort (z. B. Home Office, Coworking-Space oder von unterwegs) und mit einem Telefon, dem Computer oder einem Smartphone möglich. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass eine Internetverbindung am jeweiligen Standort zur Verfügung steht.
Über die Weboberfläche können neue Benutzer angelegt und Ihnen Telefonnummern zugewiesen werden.

2.2   Cloud

Die Sicherheit von STARFACE UP wird durch das Hosting in unseren Hochleistungs-Rechenzentren gewährleistet und sind damit mindestens so sicher wie eine Telefonanlage, die im Büro steht. 
In unseren Rechenzentren ist Deine STARFACE UP unter anderem vor Umwelteinflüssen und Zugriffen Dritter sicher. Dieser Schutz ist bei Telefonanlagen, die im Unternehmen selbst stehen, oft nicht gegeben.
Ein weiterer Vorteil ist, dass Du keine Benutzer-Lizenzen kaufen musst. Du bezahlst nur für die Benutzer, die Du in einem Kalendermonat auch tatsächlich gebraucht hast. So kannst Du bspw. bei Saisongeschäft mehr Mitarbeiter in Deine Telefonanlage einbinden und diese dann nach der Saison wieder deaktivieren. So sparst Du in der Nebensaison!
Wir sind ein deutscher Anbieter und nutzen deutsche Rechenzentren. Wir gewährleisten also den Schutz Deiner Daten nach dem europäischen Datenschutzrecht.
Die garantierte Verfügbarkeit unserer Services liegt bei über 99% und wird durch Notstromversorgung, Backups oder eine doppelte Anbindung an das Netz gewährleistet.

2.3   Apps

Mit STARFACE UP kannst Du ganz schnell und einfach starten. Sobald Du Dir eine dieser Apps installiert hast, kannst Du Deine ersten Telefonate führen. Trage die Daten ein, die Du per E-Mail bekommen hast (Server, Login-ID und Passwort).
 
3   Tarife
Wenn Du Dich anmeldest, bekommst Du 20 Rufnummern und 500 Freiminuten für die ersten 30 Tage in das deutsche Mobilfunk- und Festnetz von uns geschenkt. Wenn Du STARFACE UP auch darüber hinaus nutzen willst oder schon während der ersten 30 Tage Auslandstelefonate führen möchtest, muss Du Deine Bankverbindung im Webinterface hinterlegen. Wir schalten Deine STARFACE UP dann augenblicklich komplett frei. 
Bis zu 3 Benutzer kannst Du STARFACE UP ohne monatliche Grundkosten nutzen. Du zahlst nur für die geführten Telefonate (zzgl. MwSt.). Du kannst also in Ruhe testen. 
Eine monatliche Nutzerpauschale von 6 € netto berechnen wir erst, wenn Du von STARFACE UP überzeugt bist und 4 oder mehr Benutzer eingerichtet hast.

4   Support

Wir stehen Dir per Mail und Telefon zu den üblichen Bürozeiten zur Verfügung. Außerdem gibt es eine FAQ-Liste und ein Support-Forum in dem Du Dich mit anderen Nutzern von STARFACE UP austauschen kannst. Wenn Deine Ansprüche weiter gehen, kannst Du auch den persönlichen Vor-Ort-Support durch einen zertifizierten STARFACE Partner buchen.

5   Endgeräte

Für STARFACE UP brauchst Du keine zusätzliche Hardware. Du kannst zwischen folgenden Möglichkeiten wählen und diese problemlos auch parallel nutzen:
Dein PC oder Smartphone
Über die Apps von STARFACE UP verbindest Du Dein Device mit Deiner virtuellen Telefonanlage und kannst so telefonieren. Für Deinen PC verwendest Du am besten ein Headset oder einfach die Kopfhörer Deines Smartphones, um eine optimale Audio-Qualität zu erreichen.
In den Apps gibst Du einfach die Internetadresse Deiner STARFACE UP, Deine Login-ID und Dein Passwort ein. Die App verbindet sich automatisch und bietet Dir dann alle Features von STARFACE UP (Telefonate, Konferenzen, Chat, Videotelefonie, Screensharing, etc.).
Die Apps für STARFACE UP gibt es für Windows, Mac, Android und iOS.
Ein Tisch-Telefon
Auch wenn Du nur mit den Apps den vollen Funktionsumfang von STARFACE UP nutzen kannst (z. B. Chat, Screensharing, etc.) und die Bedienung viel komfortabler ist als bei einem Tischtelefon, kannst Du natürlich auch Tischtelefone mit STARFACE UP nutzen.
Such Dir Die Geräte bei uns aus. Wir schicken sie Dir vorkonfiguriert zu, so dass Du sie nur noch mit Deinem Netzwerk verbinden musst. Durch die Eingabe Deiner PIN wird das Telefon Deinem Benutzer zugeordnet. Fertig.

6   Rufnummern

Bei STARFACE UP bekommst Du immer 20 Rufnummern aus Deinem Vorwahlgebiet. Aber wieso 20 Rufnummern, wenn maximal 10 Benutzer STARFACE UP verwenden können? Ganz einfach, du brauchst zunächst für jeden Benutzer 1 Rufnummer, also max. 10 Nummern. Dann möchtest Du vielleicht eine Faxnummer vergeben (= 1 Nummer) und einen Konferenzraum für Deine Geschäftspartner einrichten (= 1 Nummer). Außerdem braucht Ihr vielleicht eine Vertriebshotline (=1 Nummer) und eine Supporthotline (= 1 Nummer) oder diverse andere Anrufgruppen. Mit 20 Rufnummern bist Du immer auf der richtigen Seite. 
Wenn Du schon Rufnummern hast, kannst Du diese auch zu STARFACE UP mitnehmen. Das nennt man „Rufnummernportierung“. Das ist eigentlich ganz einfach und wir übernehmen das gerne für Dich. Schreib dazu einfach an up@starface.com. Wir kümmern uns um eine nahtlose Übernahme!

Anleitungen und Dokumentation

Dokumentation gibt es im STARFACE Wiki.